Header

"Werde, der Du bist!" *

For You!Denkst Du nicht auch,

  • dass die Entwicklung unseres Bewusstseins genau das ist, was diese Welt in diesen komplexen Zeiten am dringendsten braucht?
  • dass sich bewusst zu dem zu entwickeln, wer wir wirklich sind, die vielleicht erfüllendste Herausforderung unseres Lebens ist?
  • dass in jedem einzelnen Menschen und in uns als Menschheit noch immense Potentiale schlummern, die ent-deckt werden wollen?

Ich bin jedenfalls davon überzeugt!

Deshalb liebe ich es , Menschen (wie Dich!?) dabei zu unterstützen, hartnäckige Probleme zu lösen, ungelebte Potentiale zu ent-decken und ihre Visionen und Ziele zu verwirklichen.

 

Was bedeutet es denn, 'mich weiter zu entwickeln'?

Geht doch!Interessanterweise ist die Erkenntnis, dass wir Menschen uns das ganze Leben lang weiter entwickeln können (und nicht nur etwas Neues dazulernen) noch gar nicht so alt.

Für mich bedeutet halt diese Entwicklung, immer mehr zu erkennen, wer ich 'wirklich' bin und ganz zu dem zu werden, der ich werden kann.

Meine ganze Leidenschaft geht nun seit vielen Jahren dahin, andere Menschen bei dieser spannenden Reise zu begleiten oder zu unterstützen. Und dabei nicht zuletzt immer mehr über mich selber zu erfahren.

Schau Dich doch einfach mal auf diesen Seiten um und lass Dich anregen, was davon Dir denn gerade jetzt auf Deiner eigenen spannenden Lebens-Reise hilfreich oder für Dich interessant sein könnte!

Du findest hier etliche (meist kostenlose) Ressourcen zu integralen Themen wie z.B. Erklärvideos, Aufzeichnungen von Webinaren oder interaktive Online-Kurse, mit denen Du Dich über meine Arbeit und die Themen dieser Seite informieren kannst.

Und natürlich freue ich mich, wenn Du Interesse an den anderen Angeboten wie den (kostenlosen) Live-Webinaren, Seminaren & Workshops oder Einzelsessions in Coaching & Beratung hast!

Warum eigentlich 'integral'?

logoDir wird nicht entgangen sein, dass auf diesen Seiten immer wieder das Wörtchen 'integral' auftaucht.

Vielleicht bist Du ja genau deswegen auf diesen Seiten gelandet, weil Du gezielt nach etwas Integralem gesucht hast. Vielleicht aber auch nicht.

Warum sollte Dich das interessieren, ob und in welcher Form diese Angebote hier 'integral' sind?

Nun, auch wenn Du Dich selber für den ganzen theoretischen oder philosophischen Hintergrund nicht interessierst (was ich verstehen könnte), so sollst Du doch wissen, welchen Unterschied das für Dich macht, dass ich mich so sehr dafür interessiere.

Ich studiere die integrale Theorie / Phyilosophie seit vielen Jahren (und lehre sie ja auch schon seit geraumer Zeit) und darf von mir behaupten, dass die 'psychoaktive Wirkung' dieses 'integralen Betriebssystems' sich - einerseits durch das Studieren und Verstehen der Theorie und andererseits durch die intensive und konsequente integrale spirituelle Praxis) - inzwischen deutlich bei mir zeigt.

Von den Früchten meiner konsequenten 'Grow Up', 'Wake Up' und 'Clean Up'-Praxis sollst Du hier profitieren!

So berichten meine Klienten von ihren Erfahrungen mit mir regelmäßig, dass sie sich besser 'gesehen' oder verstanden fühlen, dass ich Ihnen besonders hilfreiche neue Perspektiven und Sichtweisen auf ihre Themen anbieten kann, die sie so noch nicht kannten. Dass die Übungen, die ich ihnen vorschlage, meist genau den Aspekt adressieren, um den es jetzt gerade geht und sie damit wieder ein Stück weiter bringt.

Wir können also miteinander arbeiten, auch ohne dass das Wörtchen 'integral' ein einziges Mal fällt. Und Du wirst dennoch einen Unterschied merken.

Oder aber Du möchtest wissen, was genau ich 'sehe' und warum ich daraus welche Schlüsse ziehe. Dann ist es mir eine Freude, Dich an meinen Erkenntnissen und meinem Wissen teilhaben zu lassen!

Neugierig?

Lass uns eine unverbindliche Probesession verabreden!

Werde, der Du bist!Diesen Satz kann man dieser Tage in der einen oder anderen Form allenthalben finden.

Warum habe ich den gerade als Blickfang auf meine Startseite gepackt? Nun, weil er eigentlich in der knappsten Form beschreibt, worum es mir geht.

Und zwar nicht nur, worum es mir bei meiner Arbeit (als Coach) geht, sondern eigentlich auch, was mein 'Lebensmotto' (was für ein blöder Begriff!) sein könnte.

"Werde, der Du bist!"

Diesen Satz kann man dieser Tage in der einen oder anderen Form allenthalben finden.

Warum habe ich den gerade als Blickfang auf meine Startseite gepackt? Nun, weil er eigentlich in der knappsten Form beschreibt, worum es mir geht. Und zwar nicht nur, worum es mir bei meiner Arbeit (als Coach) geht, sondern eigentlich auch, was mein 'Lebensmotto' (was für ein blöder Begriff!) sein könnte.

Die wesentliche Frage, die mich seit Jahren um- und antreibt (nicht zufällig so etwa seit meiner 'Mid-Life-Crisis') ist die 'Wer bin ich?' und "Wofür bin ich hier?"

Inzwischen würde ich es sogar so sagen, dass beide Fragen in eine zusammenfallen: "Wer bin ich wirklich?". Das 'wofür bin ich hier?' ergibt sich dann wie selbstverständlich aus der Antwort auf die erste Frage.

Womit ich nicht sagen will, dass ich die Antwort für mich gefunden hätte, sondern eher, dass die Antwort sich mir eben immer wieder neu und frisch aus dem andauernden Prozess, der zu werden, der ich bin, offenbart.

Klingt ein bisschen verwirrend? Ja. Ist es auch. Zumindest für unseren kleinen, beschränkten, rationalen Verstand. Der halt immer wieder 'definieren' (=abgrenzen) möchte und versucht, Widersprüchliches oder Paradoxien aufzulösen und allem eine rationale Erklärung zu geben. Was aber in unserer vieldimensionalen, sich in einem ständigen Entwicklungsprozess befindlichen Wirklichkeit nicht immer vollständig möglich ist.
So ist die Antwort auf die Frage, wer ich denn wirklich bin, leider mit dem rationalen Verstand alleine wohl nicht zu finden. Dazu braucht es dann noch andere Erkenntnismodi, die weniger den Fokus auf die 'objektive' Wahrheit legen, sondern den Blick nach Innen wenden, um mit den wunderbaren Werkzeugen, die uns die spirituellen und mystischen Traditionen überliefert haben, mein 'wahres Selbst' zu erkunden.

Oder um es mit Rainer Maria Rilke zu sagen:

Man muss Geduld haben gegen das Ungelöste im Herzen und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben wie verschlossene Stuben und wie Bücher,
die in einer sehr fremden Sprache geschrieben sind.
Es handelt sich darum, alles zu leben.

Wenn man auch die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich, ohne es zu merken eines fremden Tages in die Antwort hinein.

 

An- / Abmelden / Registrieren

Newsletter

Um Dir die bestmögliche Erfahrung zu ermöglichen, verwendet diese Seite Cookies.
Indem Du auf 'verstanden!' klickst, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.